BioKalonit

 

BioKalonit gilt als wichtigster Zuschlagstoff für Wasserspeicher und wurde Prüfungen auf sehr geringe Phosphorfreisetzung unterzogen. Eine effiziente und universelle Mischung aus Gesteinen und Filtermineralien für die Wasserreinigung in Schwimm-, Fisch- und Miniteichen, Rückhaltebecken, privaten und hydrobotanischen Kläranlagen. Grundstoff für natürliche mineral-pflanzliche und Sumpffilter. Besitzt Adsorptionseigenschaften in Bezug auf Phosphate (PO4) und Ionenaustauscheigenschaften. Adsorbiert auch geringe Mengen Stickstoff in Form von Ammonium (NH3) und Ammoniak (NH4). Die spezifische Struktur der Mineralmischung ermöglicht das Auffangen von verschiedenen Arten der Verunreinigungen und kolloidalen Partikeln aus dem Wasser. Infolgedessen wird die Entwicklung von einzelligen und Fadenalgen erheblich gehemmt. Zeichnet sich durch eine große aktive Fläche und ein dekoratives Aussehen aus.

BioKalonit:

  1. Unbedenkliche und universelle Mineralmischung für Wasserspeicher;
  2. Setzt keine Phosphate und keine anderen schädlichen Verbindungen ins Wasser frei;
  3. Ein ausgezeichnetes Substrat für Wasserspeicher, ersetzt gewöhnliche Kiessorten und andere Zuschlagstoffe;
  4. Basis-Füllstoff für natürliche mineral-pflanzliche und Sumpffilter;
  5. Schafft sehr gute Bedingungen für Repositionspflanzen und wirkt als ein biologischer Filter;
  6. Adsorbiert Schwermetalle und radioaktive Elemente;
  7. Adsorbiert Ammoniak sowie Stickstoff- und Phosphorverbindungen;
  8. Mischungsporosität über 25 %;
  9. Lose in 25 l Eimer oder in Big-Bag-Säcke je 1 m3 verpackt;

Anwendung: mit fließendem Wasser spülen und im Mini- oder Schwimmteich streuen. Eine 25-l-Packung reicht für 1 m3 Wasser. In größeren Wasserspeichern 1 m3 Mischung je 10 m3 Wasser verwenden.

WISSENSWERTES

BioKalonit entfernt Phytoplankton und organische Chlorverbindungen (THM und MX) aus dem Wasser, zerstört Parasiten und krankheitserregende Bakterien, adsorbiert Schwermetalle und eliminiert radioaktive Elemente.

Die Mischung besteht aus ausgesuchten Carbonatgesteinen, Carbonat-Silica-Gesteinen, Vulkangesteinen und -tuffen sowie hochreinen Zeolithen.

Abhängig vom Bedarf, der sich aus der Analyse der Wasserparameter ergibt, liegt die Möglichkeit vor, BioKalonit mit zusätzlichen Phosphoradsorptionsmitteln und Mineralien vom BioChalix-Typ anzureichern.

Die Porosität von BioKalonit schafft perfekte Bedingungen für das Wachstum von Mikroorganismen und vorteilhaften Bakterien, die Schadstoffe im Wasser abbauen und das Wachstum kleiner Wasserorganismen wie Daphnien erleichtern.

Wasserpflanzen nutzen die Substanzen, die durch Mineralien adsorbiert werden. Als Ergebnis erhält man ein Wasserspeicher im biologischen Gleichgewicht, was den Prozess der Wasserselbstreinigung unterstützt.

Bestellen